Kontakt

Unsere Firma

Historie

Mit großem Fleiß und Können hatte sich Gerhard Kamps vor dem Kriege an das Auf­bau­werk gemacht. Am 3. Mai 1935 legte der gebürtige Veld­hau­sener seine Meister­prüfung ab. Am 13. August jenes Jahres hob er im Zentrum von Neuen­haus, im Haus Kirch­straße 3, sein Klemp­nerei- und Instal­lations­geschäft aus der Taufe. Ein Jahr später stellte er einen Ge­sel­len und einen Lehr­ling ein. 1941 wurde Gerhard Kamps zur Wehr­macht einge­zogen. In jenem Jahr heira­tete er auch seine Frau Her­mine, gebo­rene Rökker, die ihm fortan bei der Bewäl­tigung des Geschäfts­betrie­bes zur Seite stand. Erst 1947 kehrte der Firmen­gründer aus franzö­sischer Kriegs­gefan­gen­schaft nach Neuen­haus zurück und nahm die Arbeit wieder auf. Mit dem Geschäft ging es bald aufwärts. 1956 errichtete die Familie Kamps ein neues Wohn- und Geschäfts­haus in der Kirch­straße 3 und richtete einen Laden ein. 1967 inves­tierte die Hand­werks­firma erneut: Sie riss die alte Werk­statt neben dem Geschäfts­haus ab und ersetzte sie durch einen Neubau.

Planung, Beratung und Realisation der Energie- und Gebäudetechnik.
Planung, Beratung und Realisation der Energie- und Gebäudetechnik.

1972 gründete der Firmen­inha­ber eine Kom­man­dit­ge­sell­schaft mit seinem langjährigen Mitar­beiter Helmut Wirth und dessen Ehe­frau Alide. Wirth war seit dem 16. No­vem­ber 1949 im Betrieb tätig. Ende 1957 legte er seine Meister­prü­fung ab. Im Zuge der Neuen­hau­ser Stadt­sanie­rung mussten die Werk­statt­räu­me in der Innen­stadt 1980 auf­ge­ge­ben werden.

Vor den Toren der Stadt, in der Weiden­straße 8, machte die Firma in neuen Räumen weiter. Zur Beleg­schaft gehör­ten damals bereits zwölf Mitar­beiter. Das Büro und das Ge­schäfts­haus blieben noch bis Ende der 1980er Jahre in der Kirch­straße. Ende 1993 über­nahm Gerhard Wirth, Sohn von Alide und Helmut Wirth, den Betrieb. Der Meister im Sani­tär-, Hei­zungs und Lüf­tungs­bauer­hand­werk machte aus der Kom­man­dit­gesell­schaft eine GmbH. Vor allem setzte er das Auf­bau­werk seiner Eltern und des Firmen­grün­ders Gerhard Kamps erfolg­reich fort. Vater Helmut Wirth schaut heute immer noch gern im Betrieb vorbei. Auch mit 79 Jahren lässt er es sich nicht nehmen, jeden Tag die Post ins Büro zu bringen.

Hinter dem Chef steht eine moti­vierte Beleg­schaft. Sie ist in den zurück­lie­gen­den Jahren stetig ge­wach­sen. Zum Team gehören ein Meister, zehn Anlagenmechaniker, drei Kunden­dienst­mon­teure und sechs Lehrlinge. Die rechte Hand des Geschäfts­führers und Fir­men­inha­bers im Büro ist seit 31 Jahren Zwa­nette Konjer.

Die Firma Kamps hat sich als Partner am Bau etabliert. In der ganzen Graf­schaft, aber auch zu weiter ent­fern­ten Bau­stel­len sind die zahl­rei­chen Firmen­fahr­zeuge unter­wegs.

„Unsere Auftragslage ist gut“, freut sich Geschäfts­führer Gerhard Wirth. Gefragt sind die Kamps-In­stal­lateure, die sich auf Lehr­gän­gen ständig weiter­bilden, beim Ein­bau von Hei­zungs- und Sani­täran­lagen, Wärme­pumpen und Solar­an­lagen, bei der Sanie­rung von Bädern und Moder­nisie­rung von Hei­zungen. Aufträge werden schnell und zuver­lässig erledigt.

Darauf können sich die Kunden verlassen.

Planung, Beratung und Realisation der Energie- und Gebäudetechnik.

2018

Kundendienst